Am Google Analytics Tracking Code hat sich vor Kurzem etwas geändert. Google verwendet jetzt seit Neuestem den Global Site Tag (gtag.js). Dadurch gibt es einige Anpassungen an den Einsatz des Analysetools um datenschutzkonform zu bleiben.

NEUER ORT

Wurde der Analytics-Code in der Vergangenheit noch direkt vor dem schließenden head-Tag eingebaut, so muss der neue Code nun direkt nach dem öffnenden head-tag platziert werden.

NEUER ANALYTICS CODE

Der Code hat sich auch optisch komplett verändert und sieht nun in der Regel so aus:

<!-- Global site tag (gtag.js) - Google Analytics -->
<script async src="https://www.googletagmanager.com/gtag/js?id=UA-XXXXX"></script>
<script>
window.dataLayer = window.dataLayer || [];
function gtag(){dataLayer.push(arguments);}
gtag('js', new Date());gtag('config', 'UA-XXXXX');
</script>

NEUER ANONYMISIERUNGSCODE

Der neue Anonymisierungscode, für den datenschutzkonformen Einsatz sieht somit nun folgendermaßen aus:


<!-- Global site tag (gtag.js) - Google Analytics -->
<script async src="https://www.googletagmanager.com/gtag/js?id=UA-XXX-1"></script>
<script>
window.dataLayer = window.dataLayer || [];
function gtag(){dataLayer.push(arguments);}
gtag('js', new Date());
gtag('config', 'UA-xxx-1', { 'anonymize_ip': true });
</script>

Die Anonymisierung wird direkt im config-Befehl hinzugefügt.
In Zeile 2 und Zeile 8 anstelle von „XXXXXXXXX“ muss natürlich noch die entsprechende Analytics ID eingetragen werden, die man erhält, wenn man seine Webseite bei Google Analytics hinzufügt. Das war’s!

Ähnliche Beiträge

Richtige E-Mail...

Im vergangenen Monat überprüfte das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht...

Datenschutzerklärung für...

Der Anteil von Nutzern, die heutzutage lieber mit dem Smartphone oder Tablet im Internet...

Datenschutz und WhatsApp? Wo...

Der Smartphone-Messenger Anbieter WhatsApp steht immer wieder in der Kritik, es mit dem...