Eine aktuelle Studie von IBM zum Thema Cloud-Anwendungen zeigt, dass 78 Prozent aller Unternehmen auf die Cloud setzen. Vor vier Jahren waren es gerade mal 34 Prozent. Die Studie, bei der über 1000 Unternehmen aus 18 Industrien weltweit befragt wurden, zeigt aber auch: Die größten Risiken liegen in der Compliance und Sicherheit.

DIE CLOUD AUF DEM VORMARSCH

Der Wunsch nach Innovationsstärke, neuen Geschäftsmöglichkeiten und einer gute Kosteneffizienz macht die Cloud heute so populär. 54 Prozent der befragten Unternehmen wollen damit ihre Kosten senken, 42 Prozent ihre betriebliche Effizienz erhöhen bzw. Innovationen fördern. Dabei sehen 68 Prozent der Befragten die Möglichkeit die Cloud für den Kundensupport zu nutzen als wichtigstes Argument.

COMPLIANCE UND SICHERHEIT

Die größte Hürde für die Cloud-Implementierung sehen die befragten Unternehmen dabei in den Anforderungen an Compliance und Sicherheit. Fast 50 Prozent aller befragten Firmen sehen hierin eine größere Herausforderung als in der Kostenstruktur und dem Vergleich von langfristigen Investitionsausgaben und Betriebskosten (41%) oder dem Risiko für IT-Ausfälle aufgrund neuer Cloud-Services (38%). „So sehr wir uns dass auch wünschen, Sicherheitsumgebungen können nicht einfach mit einem Zauberstab in in eine Cloud-Umgebung gezaubert werden.“

EMPFEHLUNGEN

Die Studie gibt aber auch Empfehlungen an die Hand:

  • Vertiefen Sie Ihr Verständnis von geschäftlichen und finanziellen Folgen der Cloudund nutzen Sie dieses Wissen um zukünftige Cloudinitiativen zu lenken
  • Fördern Sie Ihre Fähigkeit multiple Cloud-Ökosystempartner in all ihrer Komplexität zu steuern.
  • Erweitern Sie interne Möglichkeiten und verstehen Sie die Sicherheits- und Compliancefeatures externer Lösungen.

Die Studie kann kostenlos und in Gänze auf den Seiten von IBM heruntergeladen werden.