Mit jimdo können Benutzer in einem Baukasten-System eine Website, einen Blog oder einen Shop in wenigen und einfachen Schritten erstellen. Ist ein Shop erstellt, sollten dann zwingend vor dem Verkaufsstart die notwendigen Rechtstexte und das Impressum eingebunden werden. Mit welchen Schritten Händler ihren jimdo-Shop in Sachen AGB, Impressum, Widerrufsbelehrung, Muster-Widerrufsformular und Datenschutzerklärung rechtlich absichern und pflichtkonform gestalten können, soll in diesem Gastbeitrag der IT-Recht Kanzlei München aufgezeigt werden.

ZU DEN EINGABEBEREICHEN DER RECHTSTEXTE BEI JIMDO

Nach dem Einloggen in Ihren jimdo-Shop aktivieren Sie zunächst das Menü links oben:

Das Menü im Jomdo Shop links oben

Danach öffnet sich die Navigation, in der Sie zwei von drei benötigten Eingabebereichen finden:

Das Jimdo Menü

Unter dem Navigationspunkt „Shop“ befinden sich die Eingabebereiche für AGB und Widerrufsbelehrung. Bei den „Einstellungen“ wird die Datenschutzerklärung versorgt.

WIDERRUFSBELEHRUNG BEI JIMDO EINGEBEN

Nach dem Aufruf des Navigationspunktes “Shop“ wird links das folgende Menü sichtbar:

Menü im Bereich jimdo-Shop

Nach der Auswahl des Menüpunktes „AGB, Widerruf, etc. erscheint die folgende Übersicht:

Navigation zur Eingabe von AGB und Widerrufsbelehrung

Scrollen Sie nach unten bis zum Eingabefeld der Widerrufsbelehrung

Eingabereich für die Widerrufsbelehrung bei jimdo

Geben/kopieren Sie nun die Widerrufsbelehrung in den dafür vorgesehen Bereich ein und achten Sie auf eine saubere Formatierung derselben.

Hinweis: Das Muster-Widerrufsformular ist in der Widerrufsbelehrung der IT-Recht Kanzlei für jimdo-Shops bereits integriert. Daher kann der Haken bei „Mein Shop benötigt das Muster-Widerrufsformular“ (siehe roter Pfeil im Bild) deaktiviert werden.

Sie können nun entweder zunächst auf der Seite nach unten scrollen und die Widerrufsbelehrung speichern, oder anschließend gleich im nächsten Feld die AGB versorgen und dann speichern

AGB BEI JIMDO EINBINDEN

Nach dem Eingabefeld der Widerrufsbelehrung befindet sich der Eingabebereich für die AGB:

Eingabefeld für die AGB bei jimdo

Fügen Sie nun die AGB in das dafür vorgesehen Feld ein und achten Sie auch hier auf eine saubere Formatierung des Textes.

Anschließend können Sie die AGB (und ggfalls die Widerrufsbelehrung vom vorigen Schritt) speichern.

DIE DATENSCHUTZERKLÄRUNG BEI JIMDO VERSORGEN

Um nun die Datenschutzerklärung bei jimdo einpflegen zu können müssen Sie zunächst in den nächsten Eingabereich für Rechtstexte wechseln.

Klicken Sie dafür im Menü links oben auf das Wort „zurück“:

Der Zurück-Button bei jimdo zum Hauptmenü

Sie befinden sich jetzt wieder im Hauptmenü und wählen nun den Navigationspunkt „Einstellungen“ (zweiter roter Pfeil im Bild):

Das Jimdo Menü

Nach dem Anklicken der „Einstellungen“ und Auswahl des Menüpunktes „Datenschutz und Sicherheit“ auf der folgenden Seite können Sie die Datenschutzerklärung im dafür vorgesehen Eingabefeld einfügen.

Eingabe der Datenschutzerklärung bei jimdo

Bitte achten Sie auch hier auf eine saubere Formatierung des Textes im Eingabefeld.

Danach können Sie die Eingabe mit „Speichern“ unten auf dieser Seite abschließen.

DAS IMPRESSUM BEI JIMDO EINGEBEN

Zur Einbindung des Impressums in ihren jimdo-Shop schließen Sie nun das Menü und scrollen in der Shopansicht ganz nach unten.

Dort finden Sie folgende Informationen:

Die Fußzeile im jimdo-Shop

Nach einem Klick auf das Wort „Impressum“ erscheint das folgende Eingabefenster:

Eingabe des Impressums bei jimdo Teil 1

Nach einem Klick auf den schwarzen Button „+ Inhalt hinzufügen“ oben (siehe Pfeil) erscheint die folgende Eingabemaske:

Auswahl Textfeld in der Eingabemaske für das Impressum

Wählen Sie nun die Eingabeoption „Textfeld“ (siehe Pfeil) und in der folgenden Eingabemaske können Sie nun Ihr Impressum versorgen:

Eingabefeld für das Impressum bei jimdo

Achten Sie auch hier, wie bei allen Rechtstexten auf eine saubere Formatierung.

Anschließend können Sie Ihr Impressum mit einem Klick auf den Button „speichern“ abspeichern.

Bitte beachten

Fehlende, widersprüchliche, unvollständige oder veraltete Rechtstexte sind ein häufiger Abmahngrund, da sie als Pflichtinformation im Fernabsatz vorzuhalten sind. Mit dem AGB-Service der IT-Recht Kanzlei für Jimdo sind Onlinehändler immer auf der sicheren Seite. Die Rechtstexte sind abmahnsicher und werden von den Fachanwälten der Kanzlei stets an die aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen angepasst.

Der Vorteil dabei für jimdo-Händler: Der AGB-Service ist bei Bedarf jederzeit monatlich kündbar.

Ähnliche Beiträge

Richtige E-Mail...

Im vergangenen Monat überprüfte das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht...

Datenschutzerklärung für...

Der Anteil von Nutzern, die heutzutage lieber mit dem Smartphone oder Tablet im Internet...

Datenschutz und WhatsApp? Wo...

Der Smartphone-Messenger Anbieter WhatsApp steht immer wieder in der Kritik, es mit dem...