Heute wird weltweit wieder der alljährliche Safer Internet Day begangen. Er beruht auf einer Initiative der Europäischen Kommission und findet jährlich am zweiten Tag der zweiten Woche im Februar statt. Im Zentrum steht dabei die Aufklärung von Kindern und Jugendlichen. Deutschlands Thema in diesem Jahr: Cybermobbing.

SICHERERES INTERNET FÜR JUGENDLICHE

Professor Dr. Thomas Petri, der Bayerische Landesbeauftragte für den Datenschutz erklärt: „Es ist wichtig, dass bereits Kinder und Jugendliche lernen, mit ihren Daten sorgsam umzugehen und genau zu überlegen welche Daten sie im Netz preisgeben.“ Das EU-geförderte Internetprojekt klicksafe.de wird heute zu diesem Zweck neues Unterrichtsmaterial vorstellen.

WAS TUN BEI (CYBER)MOBBING?

So wird das Thema des Unterrichtsmaterials heißen. Was genau alle beinhaltet ist wird sich im Laufe des heutigen Pressetermins zeigen. Dieser findet seit 9:45 Uhr im Französischen Gymnasium Berlin statt beinhaltet diverse Fototermine die eigentliche Pressekonferenz und endet mit einer Schulaktion mit den Schülern der 9. Klassen unter Einbezug von Internet-Experten, „YouTubern“ und anderen.

ÜBERREGIONALES PROGRAMM

Fernab vom Presserummel des SID 2017 finden aber überregional Unmengen von Veranstaltungen zum Thema statt. So bietet das ZDF ein Medienpädagoisches Angebot für Kinder und Jugendliche an, Fellbach stellt die modulare DigiTales-Box für Grundschulen vor und in Göttingen findet ein Infochat für Eltern statt. Dies sind nur wenige Beispiele. Die komplette Liste aller Aktionen finden Sie HIER.
Angebote speziell in Ihrer Nähe finden Sie auf der SID 2017 Veranstaltungskarte.

Ähnliche Beiträge

Richtige E-Mail...

Im vergangenen Monat überprüfte das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht...

Datenschutzerklärung für...

Der Anteil von Nutzern, die heutzutage lieber mit dem Smartphone oder Tablet im Internet...

Datenschutz und WhatsApp? Wo...

Der Smartphone-Messenger Anbieter WhatsApp steht immer wieder in der Kritik, es mit dem...