Ein immer beliebteres Tool zum Tauschen und Archivieren von Präsentationen, Dokumenten, PDFs, Videos und Webinaren ist der Filehosting-Dienst SlideShare. Ein datenschutzkonformer Einsatz ist möglich, wenn ein paar Dinge beachtet werden.

PROBLEMATIK VON SLIDESHARE

Wie sich herausgestellt hat, ist eine Einbindung von Slideshare-Präsentationen nach deutschem Recht datenschutzwidrig. Grund dafür sind die in den Embeds enthaltenen Tracking-Codes, die Drittanbietern IP-Adressen der Nutzer liefern. IP-Adressen sind aber bereits personenbezogene Daten, womit das nach deutschem Recht rechtswidrig ist.

PROBLEM GEBANNT – DIE 2-KLICK-LÖSUNG

Viktor Dite stellt auf mizine.de einen Generator zur Verfügung, der es ermöglicht, das Tool datenschutzkonform einzubinden. Gewiefte Programmierer finden hier den richtigen Code, „IT-Dummies“ können ein Konvertierungs-Tool nutzen, dass den bestehenden Code in den 2-Klick-Code transformiert. Damit wird dem Nutzer erst nur ein Vorschaubild präsentiert, mit einer Belehrung über das Trackingverhalten SlideShares. Erst nach explizitem Einverständnis wird das tatsächliche Embed geladen.

DATENSCHUTZERKLÄRUNG NICHT VERGESSEN

Damit die Besucher, die SlideShare starten richtig darüber informiert werden, was denn mit ihren Daten passiert, muss ihnen die Gelegenheit gegeben werden, sich vorher darüber in der Datenschutzerklärung schlau zu machen. Ein entsprechender Hinweis darin könnte beispielsweise so formuliert werden:

Einsatz von SlideShare

Auf unseren Seiten setzen wir um Präsentationen darzustellen den Dienst Slideshare, der SlideShare Inc., 1 Montgomery St., Suite 1300, San Francisco, CA 94104, USA ein. Dieser Service wird bei uns datenschutzkonform in einer 2-Klick-Lösung betrieben. Somit werden grundsätzlich erst mal keine personenbezogenen Daten weitergegeben. Wenn Sie eine Präsentation starten, werden personenbeziehbare Daten an Slideshare.com, Google Analytics und ComScore übermittelt, ein Cookie in Ihrem Browser gesetzt und in den USA gespeichert. Wir haben weder Einfluss auf die erhobenen Daten und Datenverarbeitungsvorgänge, noch ist uns der volle Umfang der Datenerhebung, die Zwecke sowie die Speicherfristen bekannt. ComScore Inc., 11950 Democracy Drive, Suite 600, Reston, VA 20190, USA speichert diese Daten in Nutzerprofilen und verwendet sie für Zwecke der Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung seiner Webseiten. Ihnen steht ein Widerspruchsrecht zu gegen die Bildung dieser Nutzerprofile, wobei Sie sich zur Ausübung dessen an ComScore richten müssen. Die Datenschutzbestimmungen von SlideShare finden Sie hier: http://www.slideshare.net/privacy. Die Datenschutzbestimmungen von comscore hier: http://www.comscore.com/About_comScore/Privacy_Policy

Ähnliche Beiträge

Richtige E-Mail...

Im vergangenen Monat überprüfte das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht...

Datenschutzerklärung für...

Der Anteil von Nutzern, die heutzutage lieber mit dem Smartphone oder Tablet im Internet...

Datenschutz und WhatsApp? Wo...

Der Smartphone-Messenger Anbieter WhatsApp steht immer wieder in der Kritik, es mit dem...