In den letzten Tagen haben wir uns mit der Wichtigkeit von Social Media Buttons, für die Auffindbarkeit von Internetseiten bei google, beschäftigt. Aber wie kann ich diese Buttons am datenschutzverträglichsten in die Internetseite einbinden? Shariff von c’t ist eine Möglichkeit…

WAS IST SHARIFF?

Shariff ist ein Projekt aus dem Hause c’t mit dem die üblichen Share-Buttons der Social Networks ersetzt werden und somit Ihr Surf-Verhalten vor unerwünschten „Blicken“ geschützt wird. Die Funktion bleibt dabei dennoch die gleiche: mit einem Klick auf den Button können Sie Informationen mit anderen teilen.

SHARIFF BUTTONS VS. HERKÖMMLICHE SOCIAL MEDIA BUTTONS

Die Standard Social-Media-Buttons der einzelnen Anbieter übertragen die User-Daten bei jedem Seitenaufruf an Facebook, Twitter, google+ etc. und geben den Betreibern dieser Netzwerke somit genaue Informationen über deren Surfverhalten. Für dieses User-Tracking müssen die Besucher noch nicht mal eingeloggt oder Mitglied des Netzwerks sein. Die Shariff-Buttons stellen hingegen den direkten Kontakt zwischen Social Network und Besucher erst dann her, wenn dieser aktiv auf den Share-Button klickt.
Shariff buttons
Die Shariff Buttons. Quelle: www.heise.de.

VORTEIL IN SACHEN DATENSCHUTZ

Die herkömmlichen Social Media-Buttons zum „teilen“ oder „liken“ stellen durchaus ein Datenschutzproblem dar: Sie stellen unbemerkt Kontakt zu den Servern der sozialen Netzwerke her, wodurch dann z. B. anhand der Zahl der „Likes“ die an den Browser des Besuchers geschickt und protokolliert werden, das individuelle Surf-Verhalten analysiert wird.
Shariff bringt hier die Lösung indem, an Stelle des Browsers, der Server des Webseiten-Betreibers die Zahl der Likes abfragt. Der Besucher bleibt hierbei also anonym.

UND WIE INTEGRIERT MAN SHARIFF?

Ihr Webmaster kann Shariff mit wenig Aufwand in ihre Internet Präsenz integrieren. Shariff ist ein Open Source Projekt, dass kostenlos auf GitHub zum Download bereitsteht – dort finden Sie auch eine Demo-Seite, auf der Sie die Knöpfe ausprobieren können. Außerdem findet man dort auch die benötigten Quelltexte sowie das Backend in PHPPerl und Node.js. Auch zu finden ist eine Dokumentationen zur Einbindung in die eigene Web-Präsenz.
Mehr zum Thema Social Media und Datenschutz finden Sie HIER