Das Einbinden von Social Media Plattformen ist heutzutage von höchster Wichtigkeit, wenn man mit seiner Internetseite im Internet gut auffindbar und bei google weit vorne gelistet sein möchte. Aber datenschutzrechtlich sind viele dieser Social Media Seiten nicht ganz unbedenklich.

DAS DEUTSCHE BUSINESS NETZWERK

Während Facebook, Google+ und Co. oftmals noch primär als persönliche Kontaktplattformen genutzt werden, hat sich Xing als Spezialist für Businesskontakte etablieren können. Laut Social Media Statistiken verzeichnet Xing aktuell ca. 7,9 Millionen Mitglieder in Deutschland und 15 Millionen Nutzer weltweit.

DATENSCHUTZ MADE IN GERMANY

Xing setzt dabei auf „Datenschutz made in Germany“ indem man versucht sich positiv von anderen Social Media Seiten abzuheben. Dazu speichert man alle Userdaten ausschließlich auf Servern in Rechenzentren die sich in Deutschland befinden. Regelmäßige unabhängige Prüfungen und Zertifizierungen sollen für ein weiteres Maß an Sicherheit und Vertrauen sorgen.

NUTZERDATEN IN DEN USA ZWISCHENGESPEICHERT?

Kritiker werfen Xing vor, die Nutzerdaten dennoch in den USA zwischenzuspeichern. Xing würde bei der Datenübertragung auf das US-amerikanische Unternehmen Akamai zurückgreifen. In diesem Falle könnten alle Daten aufgrund des Patriot Act von den USA eingesehen werden.

Xing verweist aber darauf, dass Akamai tatsächlich nur zur Contentauslieferung genutzt wird, dort aber keine Anwenderdaten liegen. Die von Xing selber bereitgestellte Dienstleistungsbeschreibung der Firma Akamai sagt allerdings das Gegenteil. Wie Pretioso aufzeigt bleibt das Thema aber umstritten.

DIE XING KOMPONENTE UND DIE DATENSCHUTZERKLÄRUNG

In jedem Falle sollte die Verwendung des Xing Social Media Buttons auf Ihrer Homepage in die Datenschutzerklärung aufgenommen werden. Ein Zusatz dazu könnte z. B. so aussehen:

Wir setzen auf unseren Internetseiten Komponenten des XING.com Netzwerkes ein. Diese Komponenten sind ein Service der XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland.

Bei jedem Abruf einer unserer Webseiten, die mit solchen Komponenten ausgestattet ist, wird der von Ihnen verwendete Browser eine entsprechende Darstellung der Komponente von XING herunterladen. 

Nach unserem Wissensstand werden keine personenbezogenen Daten des Nutzers über den Aufruf unserer Webseiten von XING gespeichert. XING speichert dabei auch keine IP-Adressen. Desweiteren findet keine Auswertung des Nutzungsverhaltens über die Verwendung von Cookies im Zusammenhang mit dem “XING Share-Button” statt. Mehr Informationen dazu finden Sie in den Datenschutzhinweisen des XING Share-Buttons unter: https://www.xing.com/app/share?op=data_protection


Teil 2 dieser Blogserie verpasst? Diesen finden Sie HIER

Ähnliche Beiträge

Richtige E-Mail...

Im vergangenen Monat überprüfte das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht...

Datenschutzerklärung für...

Der Anteil von Nutzern, die heutzutage lieber mit dem Smartphone oder Tablet im Internet...

Datenschutz und WhatsApp? Wo...

Der Smartphone-Messenger Anbieter WhatsApp steht immer wieder in der Kritik, es mit dem...