Werden Ihre E-Mails getrackt? Oft wissen Unternehmen dank versteckter Trackingpixel ganz genau wann Sie ihre E-Mails öffnen , wo auf der Welt Sie sitzen, auf welchem Endgerät Sie die E-Mail öffnen oder ob Sie auf einen Link in der E-Mail klicken. Das ganze natürlich ohne Ihre Erlaubnis oder Ihr Wissen.

DIE ÜBELTÄTER

Wie „We are anonymous“ berichten sind es Hersteller wie Yesware, Bananatag oder Streak die für das unerlaubte Tracking verantwortlich sind. Natürlich wird dies alles unter dem Mantel der „Verkaufsförderung“ angeboten und soll lediglich ermöglichen, dass man bestehende Leads sauber nachverfolgen und zu Kunden machen kann.

SCHNELLTEST FÜR GOOGLE MAIL USER

Für Nutzer von Google Mail bzw. Gmail, ist es schnell zu überprüfen ob man bereits eine solche E-Mail mit Trackingpixel bekommen hat. Dieses ist meist ein 1×1 Pixel in Form einer durchsichtigen gif-Datei. Diese werden dann mit JavaScript eingebunden, werden also zu sogenannten Javascript Tags. Gehen Sie folgendermaßen vor:

    • Klicken Sie in Ihrem Gmail Account rechts oben auf das Zahnrad und dort auf „Einstellungen“.
      Sie befinden sich dann im Reiter „Allgemein“. Der vierte Punkt dort heißt „Bilder“. Hier sollten Sie den Bulletpoint auf „Vor dem Anzeigen externer Bilder fragen“ setzen. Am unteren Bilderand können Sie die Einstellung speichern.
    • Klicken Sie die E-Mail an, in der Sie ein solches Trackingpixel vermuten
    • Klicken Sie dann oben rechts im E-Mailkörper auf den kleinen Pfeil der nach unten zeigt und wählen Sie dort „Original anzeigen“ aus.
    • Durchsuchen Sie den angezeigten Text mit Strg+F nach „.com“

Wenn Sie ganz am Ende der E-Mail die Internetadresse einer der entsprechenden Firmen finden, beinhaltet sie auch ein Trackingpixel.

ALTERNATIVE UGLY EMAIL

Alternativ können Sie sich auch Ugly Email für Google Chrome installieren. Dieses Tool hilft Ihnen indem es jedes Mal wenn Sie eine entsprechend „verseuchte“ E-Mail bekommen eine Warnung ausgibt. Und das bereits bevor Sie diese überhaupt öffnen. Chrome Nutzer können das Add On direkt über diesen Link installieren. Ugly EMail ist aktuell nur für Google Chrome erhältlich, Versionen für Firefox und Safari sind aber bereits in Planung. Einziger Nachteil: Ugly Email schützt bisher nur vor Trackingpixeln der eingangs genannten, großen drei Unternehmen.

Ähnliche Beiträge

Richtige E-Mail...

Im vergangenen Monat überprüfte das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht...

Datenschutzerklärung für...

Der Anteil von Nutzern, die heutzutage lieber mit dem Smartphone oder Tablet im Internet...

Datenschutz und WhatsApp? Wo...

Der Smartphone-Messenger Anbieter WhatsApp steht immer wieder in der Kritik, es mit dem...